• slide 1
  • slide 2
  • slide 3
  • slide 4
  • slide 5
  • slide 6
  • slide 7
  • slide 8

Der Oktoberfestaufbau 2014 hat begonnen!

Bereits 70 Tage vor dem Anstich beginnt der Aufbau des weltweit größten Volksfestes. Mehrere Speditionen fahren täglich Container mit Werkzeug und Bauteilen auf die größte Baustelle Münchens. Auf einer Gesamtfläche von 34,5 Hektar – das entspricht einer Fläche von 48,3 Fußballfeldern, sind mehr als 100 Arbeiter jeden Tag damit beschäftigt, das Oktoberfest bis zum Anstich am 20.09.2014 aufzubauen.

Aufgrund der großen Sicherheitsmaßnahmen ist bereits jetzt schon ein großer Teil der Theresienwiese für Besucher und Spaziergänger gesperrt.Nach der ersten Arbeitswoche stehen bereits die ersten großen Stützen und Träger, die die schwere Last eines Zeltes tragen müssen. Angeblich soll alleine der Auf- und Abbau eines Zeltes fast eine Millionen Euro kosten.

Den Anfang machen wie jedes Jahr die 14 großen und 21 kleinen Festzelte.Im August kommen dann schließlich auch die Schausteller und bauen ihre Fahrgeschäfte und kleinen Buden auf.

Besonders gespannt ist man auch auf das Aussehen des neuen Marstall Festzeltes. Gerüchten zufolge sollen die Fenster die Form eines Herzens haben. Wir lassen uns überraschen.

Ein besonderes Schmankerl für alle fleißigen Hände sind die eigens für die Aufbauhelfer eingerichteten „Wiesn-Kantinen“. Dort gibt es günstige Mittagsgerichte und Getränke. Die Arbeiter freuen sich dann schon bis zu 9 Wochen vor der Wiesn über ihr erstes Oktoberfestbier.

Übrigens:

Nicht alle freuen sich über das günstige Essen. Vor allem die umliegenden Restaurants und Biergärten können mit den günstigen Preisen nicht mithalten, weshalb die Arbeiter aus den Büros, Verlagen und Betrieben in unmittelbarer Nähe zur Theresienwiese ihre Mittagspause lieber auf der Wiesn verbringen würden – während die Restaurants zum größten Teil leer blieben.

Schließlich konnten sich die anliegenden Restaurants mit einer Beschwerde durchsetzen. Das war der Grund, warum seit ein paar Jahren der Zutritt zu den Kantinen nur noch mit einem speziellen Oktoberfestaufbau-Ausweis gestattet ist.

(Quelle: www.Oktoberfest.de, www.oktoberfest-live.de)

bodos.de
muenchen.tv
muenchen.de
bodos.de
bodos.de