• slide 1
  • slide 2
  • slide 3
  • slide 4
  • slide 5
  • slide 6
  • slide 7
  • slide 8

Was auf der Wiesn 2016 anders werden soll

Zum Oktoberfest 2015 kamen 5,9 Millionen Gäste die etwa eine habe Million Hendl und 120 Ochsen verspeisten. Vergleicht man die Wiesn mit dem Vorjahr (2014), so erschien sie den meisten etwas ruhiger. Nachfolgend zeigen wir euch die endgültigen Zahlen aus 2015 und was sich zum Oktoberfest 2016 ändern soll.

Kurz gefasst:

  • 400.000 Besucher weniger als 2014
  • Aufgrund des durchwachsenen Wetter und der niedrigeren Besucherzahlen, beklagen die Schausteller Umsatzbußen von bis zu 20 Prozent.
  • Mehr als zunächst angenommen, haben die 5,9 Millionen Gäste 7,5 Millionen frische Maß getrunken. Die Wirte war nach eigenen Schätzungen von nur 7,3 Millionen Maß ausgegangen
  • Vom 17. September bis 3. Oktober findet das Oktoberfest 2016 statt. Die Oide Wiesn in diesem Jahr auf dem Südteil der Theresienwiese dem ZLF (Zentral-Landwirtschaftsfest,   – 25.9) weichen.
  • Die Polizei spricht sich für eine Obergrenze der Besucherzahlen in den Festzelten aus.
  • Die Wiesn 2016 soll familienfreundlicher werden.

Die Zahlen 2014 und 2015 im Vergleich:

Besucher:    5,9 Millionen        6,3 Millionen
Maßen:        7,5 Millionen        7,7 Millionen
Hendl:          503.510 Hendl     509.420 Hendl
Wein:           71.628 Liter          96.674 Liter
Ochsen:       122 Ochsen         112 Ochsen

shop 2018 bridesmaid dresses UK

Das soll auf beim Oktoberfest 2016 anders werden

Polizei.  Die Polizei möchte die Besucherzahlen in den Wiesnzelten begrenzen. Als Grund wird das hohe Besucheraufkommen am 3. Oktober im vergangenen Jahr angegeben. Das Sicherheitspersonal war zeitweilig überfordert und auf die Unterstützung der Polizei angewiesen.

MVG.  Die MVG plant schnellere Rolltreppen, den Einsatz von zusätzlichem Personal sowie zusätzliche Fahrten (höhere Frequenz). In diesem Zeitraum sollen wenn möglich auf größere Fussballspiele verlegt werden, da die Doppelbelastung kaum noch umzusetzen sei.

Familienfreundlich.  Die Wiesn soll familienfreundlicher werden. Das plant das KVR in Zusammenarbeit mit den Schaustellerverbänden, auch hinsichtlich der Preissituation. Als Konkurrenz wird seit 2010 die Oide Wiesn betrachtet,  die sich mit günstigeren Preisen über eine halbe Million Besucher  anlockt.

Reservierungsfreie Tische für Münchner.  Was in 2015 gut ankam wird auch 2016 wieder angeboten. Es sollen 15% der reservierungsfreien Tische an Samstagen, Sonntagen und am Feiertag bis 15.00 Uhr den Münchnern zur Verfügung gestellt werden. Voraussetzung ist die Adresse im Personalausweis.

Wir nehmen bereits jetzt Reservierungen für Das Wiesnzelt an. Sichert euch jetzt eure Tischreservierung für das Oktoberfest 2016.

Mehr Information über das Oktoberfest lesen?
Fürchten Wiesn-Schausteller um ihre Existenz? >
Nacht der Tracht 2016 >
Das Oktoberfestplakat 2016 ist da >
Ein interessantes Buch zur Wiesn >

bodos.de
muenchen.tv
muenchen.de
bodos.de
bodos.de