• slide 1
  • slide 2
  • slide 3
  • slide 4
  • slide 5
  • slide 6
  • slide 7
  • slide 8

Zelte auf dem Oktoberfest

1. Marstall

Seit 2014 ersetzt der Marstall das Hippodrom auf dem Oktoberfest. Für Wirte-Ehepaar Sabine und Siegfried Able ging so ein Traum in Erfüllung.
Im Marstall können die Gäste eine Mischung aus Gemütlichkeit und Stimmung genießen. Able verspricht erstklassige Schmankerl und freundlichen Service in einem modernen, aber traditionellen Ambiente.
Der Name des Zeltes geht auf eine Hofreitschule aus dem 19. Jahrhundert zurück. Daher ist das Pferde-Motiv allgegenwärtig. Herzstück des Zeltes ist die Bühne in der Zeltmitte, welche an ein Pferdekarussell erinnert.

Bier: Spaten & Franziskaner
Plätze: 3.200 innen, 1.000 außen

Oktoberfestzelt Marstall

Bildquelle Wikipedia – Usien (This file is licensed under the Creative Commons Attribution-Share Alike 3.0 Unported license.)


 

2. Armbrustschützenzelt

Das Armbrustschützenzelt, welches optisch an eine Alpenhütte erinnert, hat bereits eine lange Tradition. Seit 1990 ist das Zelt in der Hand der Wirtsfamilie Inselkammer. Das Zelt überzeugt mit exzellenter Bewirtung in zünftig-sportlicher Atmosphäre.
Wie der Name bereits verrät, ist das Zelt auf die lange Tradition der Schützen zurückzuführen. Seit 1935 werden hier die Armbrust-Meisterschaften ausgetragen. Die Meisterschaft ist eines von vielen Wiesnhighlights.

Bier: Paulaner
Plätze: 5.830 innen, 1.650 außen

das Armbrustschützenzelt vom Oktoberfest

Bildquelle Wikipedia – Andreas Steinhoff


 

3. Hofbräu Festzelt

Das Hofbräu Festzelt ist das größte Festzelt auf dem Oktoberfest. Wirtsfamilie Steinberg lässt das Zelt Jahr für Jahr mit mehreren Zentnern Hopfenreben dekorieren.
Das prachtvolle Festzelt spricht nicht nur die Bayern an, sondern vor allem auch internationale Gäste aus Amerika, Australien und Italien fühlen sich hier besonders wohl. Erfahrungsgemäß kennt der Spaß hier keine Grenzen.

Bier: Hofbräu
Plätze: 10.000 innen + 1.000 Stehplätze, 3.022 außen

Hofbräufestzelt Oktoberfest München

Bildquelle Wikipedia – Andreas Steinhoff


 

4. Hacker-Festzelt

Hacker-Pschorr steht für „Den Himmel der Bayern“. Dieser findet sich in Form eines großen Gemäldes im Zeltdach des Festzeltes wieder. Die Festwirte Toni und Christl Roiderer schaffen durch die sehr aufwendige Dekorat­ion im Inneren des Festzeltes eine urige und friedliche Atmosphäre. Hier fühlt sich jeder Besucher wie im Himmel.
Bewacht wird das Zelt durch den bayerischen Engel „Aloisius“, bekannt aus der Satire „Ein Münchner im Himmel“. Zwei besondere Highlights hat auch natürlich dieses Zelt: Die Bühne mit den Musikanten dreht sich langsam um ihre eigene Achse und das Zelt besitzt einen eigenen großen Raucherbalkon.

Bier: Hacker Pschorr
Plätze: 6.950 innen, 2.400 außen

Hackerzelt bei Nacht auf dem Oktoberfest München

Bildquelle Wikipedia – Softeis  (released in german wikipedia under GFDL by author Softeis)


 

5. Schottenhamel

Dieses Festzelt ist das älteste Wiesnzelt mit der längsten Tradition und eines der wichtigsten Zelte überhaupt. Denn im Zelt von Christian und Michael Schottenhamel wird am ersten Wiesnsamstag um Punkt 12 Uhr mittags durch Münchens Oberbürgermeister das erste Fass Wiesnbier angezapft und somit das Oktoberfest eröffnet.
Von da an kann man in traditionsbewusstem Ambiente sagenhafte Schmankerl genießen.
Besonders bei der Jugend und bei Studenten ist das Zelt sehr beliebt. Für Studenten gibt es sogar eine eigene Studentenboxe in dem Seitenschiff.

Bier: Spatenbräu
Plätze: 6.000 innen, 4.000 außen

Festhalle Schottenhamel O`zapft is

Bildquelle Wikipedia – Andreas Steinhoff


 

6. Winzerer Fähndl

Das Paulaner Festzelt ist aufgrund des 25 m hohen Turms und des 6m hohen Maßkrugs besonders auffällig. Auch die Dekoration im Inneren des Zeltes ist sehr aufwendig gestaltet. Festwirte Peter und Arabella Pongratz haben Ihr Zelt mit viel Liebe zum Detail eingerichtet.
Gerade diese Einrichtung macht das Zelt zugleich sympathisch als auch sehr münchnerisch. Hier fühlen sich Gäste jeden Alters wohl und auch die Fans vom FC Bayern sind hier „dahoam“. Das Winzerer Fahndl gilt als eines der traditionellsten Zelte der Wiesn.

Bier: Paulaner
Plätze: 6.388 innen, 2.010 außen

Winzerer Fähndl Paulaner-Festhalle Oktoberfest

Bildquelle Wikipedia – Andreas Steinhoff


 

7. Schützen-Festzelt

Bis 2004 noch als Schützen-Festhalle bekannt, wurde das heutige Schützen-Festzelt 2015 komplett umgebaut und bietet somit mehr Platz für insgesamt 1000 Gäste.
Die traditionelle Oktoberfest-Meisterschaft der Schützen mit Ehrung des Schützenkönigs und der –Königin findet nach wie vor hier statt.

Bier: Löwenbräu
Plätze: neu 6.361 innen, 1.187 außen

Das Schützenfestzelt Oktoberfest München

Bildquelle Wikipedia – Andreas Steinhoff


 

8. Käfers Wiesn-Schänke

Dieses original bayerische Bauernhaus ist Hot Spot für Promis aus aller Welt auf der Wiesn.
Wirte Michael und Clarissa Käfer sind zu recht sehr stolz auf eine Mischung aus sensationeller Stimmung, exklusivem Aussehen und gehobenem Ambiente. Auf Qualität wird hier besonders viel Wert gelegt. Das spiegelt sich auch in der aufwendigen und ausgefallenen Dekoration wieder. Mit etwas Glück trifft man hier auch den ein oder anderen Spieler des FC Bayern München.
Neben dem Weinzelt hat die Käfers Wiesn Schänke bis 00:30 Uhr geöffnet, während alle anderen Zelte um 22:30 Uhr schließen müssen. Deswegen versuchen viele Gäste Ihr Glück ab 23:00 Uhr vor den Türen der Schänke – meistens nur mit mäßigem Erfolg.

Bier: Paulaner
Plätze: 1.140 innen, 200 Freisitz, 1.900 außen

9. Kufflers Weinzelt

Das größte Volks- und Bierfest der Welt beherbergt auch ein Weinzelt. Seit 1984 können Gäste aus aller Welt im Zelt von Roland und Doris Kuffler und Sohn Stephan in charmanter Atmosphäre nicht nur köstliche Weine, sondern auch den direkten Blick auf die Bavaria genießen. Eine Mischung aus prachtvoller Zimmererarbeit und Gemütlichkeit schafft ein einmaliges und edles Ambiente.
Einzigartig in dem Zelt ist, dass nur Weißbier ausgeschenkt wird. Wer Oktoberfestbier trinken möchte ist hier leider an der falschen Adresse. Berühmt ist das Weinzelt auch für seine ausgezeichnete Küche.
Weinliebhaber aus der ganzen Welt schätzen vor allem die lange Öffnungszeit des Zeltes. Die Gäste dürfen bis 00:30 Uhr feiern.

Getränke: Wein und Paulaner Weißbier
Plätze: 2.500 innen, 550 außen

10. Löwenbräu-Festzelt

Das Löwenbräu-Festzelt, bewirtet durch Hagn und Spendler, ist vor allen Dingen bekannt für den „Lööööwenbräu“-Löwen auf dem Vordach, der die Besucher mit seinem weltberühmten Ruf zum Festzelt führt. Doch auch ohne den Löwen wäre das Festzelt dank 37 Meter hohem Turm leicht zu finden.
In herzlich-bayerischer Atmosphäre genießen hier sowohl die Bayern als auch internationale Gäste ihre Mass.

Bier: Löwenbräu
Plätze: 5.700 innen, 3.300 außen

Löwenbräufestzelt Oktoberfest München

Bildquelle Wikipedia – Andreas Steinhoff


 

11. Bräurosl

Die Pschorrbräu-Festhalle ist besonders bekannt für das sagenhafte Entertainment. Eine zelteigene Jodlerin sorgt hier mit bayerischem Gesang für Spitzenunterhaltung.
Außerdem bietet das Festzelt, welches bereits seit 1936 von der Familie Heide bewirtet wird, auch viele kulinarische Highlights. Genießen Sie Traditionskost in heimatlichem, urigem Ambiente.

Bier: Hacker-Pschorr
Plätze: 6.400 innen, 2.200 außen

Oktoberfestzelt Bräurosl

Bildquelle Wikipedia – Softeis  (released in german wikipedia under GFDL by author Softeis)


 

12. Augustiner-Festzelt

Manch Münchner munkelt, dass es hier das beste Bier geben soll. Im Zelt von Festwirt Manfred Vollmer wird das Bier nämlich noch nach guter alter Tradition aus riesigen Holzfässern gezapft. Diese sogenannten „Hirschen“ verleihen dem Bier einen besonders milden Geschmack.
Hier wird köstliches Bier mit bayerischer Gemütlichkeit kombiniert. Die Stimmung ist sehr freundlich und familiär. Jeder ist hier Willkommen.

Bier: Augustinerbräu
Plätze: 5.600 innen, 2.500 außen

Oktobfest Zelt Augustiner Bräu

Bildquelle Wikipedia – Andreas Steinhoff


 

13. Ochsenbraterei

Der Name ist hier Programm: es ist das einzige Festzelt auf dem Oktoberfest, in dem es Ochs am Spieß gibt. Dieses Motiv schmückt auch das Vordach des Wiesn-Urgesteins, welches von Anneliese Haberl und Tochter Antje Schneider bewirtet wird.
Es ist außerdem bekannt für seine urige Gemütlichkeit, die zum Feiern und Verweilen einlädt. Im Jahr 2018 wird hier bereits zum 137. Mal gemeinsam angestoßen.

Bier: Spaten-Franziskaner-Bräu
Plätze: 6.000 innen, 1.640 außen

Das Oktoberfest-Zelt Ochsenbraterei

Bildquelle Wikipedia – Andreas Steinhoff


 

14. Fischer Vroni

Seit 1949 in der Hand von Wirtsfamilie Stadlmüller ist die Fischer Vroni inzwischen ein wahres Festzelt-Juwel. Hier können Sie den berühmten Steckerlfisch genießen, welcher an offenen Grillstationen direkt vor Ihren Augen frisch für Sie zubereitet wird.

Bier: Augustinerbräu
Plätze: 3.000 innen, 700 außen

bodos.de
muenchen.tv
muenchen.de
bodos.de
bodos.de