Was braucht es außer einer feschen Tracht?

Vollgepackt in das Wiesnzelt? Das ist ein absolutes No-Go, zumal es in einem Wiesnzelt und auf der Afterparty am Stiglmaierplatz schon mal ganz schön voll werden kann. Bestenfalls ist man nur mit den nötigsten Utensilien ausgerüstet, zu denen auf jeden Fall eine sichere Geldbörse und bei den weiblichen Gästen die nötigen Utensilien zum Nase pudern gehören dürften.

Glasflaschen, beispielsweise gefüllt mit mitgebrachten Alkoholika, sind nicht erlaubt. Wasser oder Softdrinks für die Erfrischung dürfen lediglich in Plastikflaschen oder Tetrapacks mitgeführt werden. Nimmt man aber eh nicht mit, weder zum Oktoberfest noch zum After Wiesn Clubbing am Stiglmaierplatz (kennen die Fans auch als Almdudler Party).

Wer sich doch für eine größere Handtasche entscheidet, sollte bedenken, dass diese im Getümmel der unterschiedlichen Zelte schnell abhanden kommen kann. Besser man behält Wertgegenstände wie Geld oder Schlüssel direkt am Körper.

Auch beim Wiesnzelt Clubbing im Löwenbräukeller stören vollgestopfte Handtaschen nur beim Feiern und Tanzen. Jacken können bei vielen Zelten und Partys an der Garderobe abgegeben werden. Kommt man als Gruppe zum Oktoberfest, lassen sich zum Beispiel mehrere Jacken gleichzeitig in größeren Tüten verstauen, die dann unter den Tisch gelegt werden können. So stört auch das Mäntelchen nicht bei der ausgelassenen Partystimmung im Wiesnzelt. Für das Oktoberfest gilt also: Möglichst wenig Gepäck mitbringen, für Hunger und Durst ist auf dem Oktoberfest nämlich mehr als ausreichend gesorgt.

Handy und Pfefferminz

Hier unsere Empfehlung zur Maximalausstattung (m/w) zur Wiesn Party:

  • Ticket / Reservierungsbestätigung – nur so kommst du rein
  • Handy – wer macht heute noch einen genau Treffpunkt in dem Gewühl aus, und SMS/WhatsApp/Tinder geht immer.
  • Pfefferminz – “ … mit Pfefferminz bin ich dein Prinz“. Guter Atem ist schließlich wichtig beim Obandln (flirten)
  • Dünne Strickweste – für den Nachhauseweg oder die Raucher die sich zwischendurch mal eine anstecken wollen (diese müssen ja draußen rauchen)
  • Wäsche- / Namensklammer – macht das Obandln leichter
  • Gute Laune – ist quasi Pflicht

Und wem es nach dem Oktoberfest nicht reicht: Feiern & After-Wiesn Party im Löwenbräukeller

Oktoberfestbier Löwenbräukeller

Das letzte Bier wird um 22.30 Uhr in den Oktoberfestzelten ausgeschenkt. Du möchtest aber weiterfeiern und das sehr gerne bei bei einem Löwenbräu? Dann sichere dir die besten Plätze im „Das Wiesnzelt“ am Stigmaierplatz. Dort läuft die Party bis zum Morgengrauen …

Hier gibt es: Alle Infos zum Programm & alle Ticket-Kategorien